Swiss Tropical and Public Health Institute

Blick ins Labor des Tropeninstituts Basel

Das Swiss Tropical and Public Health Institute (Swiss TPH) ist ein weltweit renommiertes Institut mit Lehre, Forschung und Dienstleistung in den Bereichen Parasitologie, Infektionsbiologie, Epidemiologie und der internationalen Gesundheit. Es hiess früher Schweizerisches Tropeninstitut.

Das Swiss TPH beschäftigt aktuell rund 600 Mitarbeitende, PhD- und Masterstudierende aus über 60 Nationen in Basel, dazu rund 120 im Ausland. Sein Ziel ist, den Gesundheitszustand von Bevölkerungsgruppen international, national und lokal durch exzellente Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Forschung und darauf aufbauende Dienstleistung zu verbessern. Das Swiss TPH ist ein massgeblicher Pfeiler des Life-Science-Standorts Basel.

Forschungseinrichtung von internationaler Bedeutung

Das Swiss TPH, das 1943 unter dem Namen «Schweizerisches Tropeninstitut» vom Grossen Rat Basel-Stadt gegründete wurde, ist eine öffentlich-rechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit und Sitz in Basel. Es wird vom Kanton Basel-Stadt auf der Grundlage eines Subventionsbeschlusses des Grossen Rats sowie vom Bund auf der Grundlage des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes (FIFG) als Forschungseinrichtung von nationaler Bedeutung finanziell unterstützt.

Die strategische Aufsicht übt das vom Basler Regierungsrat gewählte Kuratorium des Swiss TPH aus. Über den Leistungseinkauf der Universität (Lehre und Forschung) ist auch der Kanton Basel-Landschaft indirekt an der Finanzierung des Swiss TPH beteiligt. Etwa 80 Prozent des Budgets werden durch Drittmittel bestritten.

nach oben

Assoziation mit der Universität Basel

2009 wurde das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Basel ins Tropeninstitut integriert, was sich auch im neuen Namen «Swiss TPH» niederschlug. Seitdem ist das Swiss TPH ein assoziiertes Institut der Universität Basel. Als solches nimmt es umfangreiche Lehrverpflichtungen an der Medizinischen, der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen und – im Rahmen des Afrika-Schwerpunkts – an der Philosophisch-Historischen Fakultät wahr.

Ausserdem besteht eine strategische Allianz mit der École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL). Mit seinen weltweit anerkannten Forschungsresultaten trägt das Swiss TPH massgeblich zur guten Ranking-Position der Universität Basel in den Life Sciences bei.

Weitere Informationen

Das Swiss TPH unterhält eine eigene Website mit einer ausführlichen Darstellung seines Dienstleistungsangebotes auch für die Basler Bevölkerung.

Webseite des Swiss Tropical and Public Health Institute

nach oben