Netzwerk Schulentwicklung

Das Netzwerk Schulentwicklung versteht sich als Lern- und Austauschplattform, die Schulleitungen aller Schulstufen und Mitarbeitende mit Schul- und Qualitätsentwicklungsaufgaben miteinander verbindet. Das PZ.BS entwickelt in Zusammenarbeit mit einer Steuergruppe die Inhalte und Angebote des Netzwerks und ist für die Koordination aller Aktivitäten zuständig.

Im Mittelpunkt aller Bemühungen steht die praxisorientierte Unterstützung der Schulen in Schul- und Unterrichtsentwicklungsfragen. Die Netzwerkbeauftragten sind dafür verantwortlich, dass das gemeinsam generierte Wissen und die damit verbundenen Angebote an ihrer Schule ankommen und genutzt werden.

Jahrestagungen und regelmässiger Austausch

Das Netzwerk Schulentwicklung organisiert abwechselnd eine kantonale und bikantonale Jahrestagung: Grundlegende Fragestellungen werden in Inputs von Expertinnen und Experten sowie mit innovativen Praxisbeispielen behandelt. Am jährlichen Werkstatt-Tag lernen die Netzwerkerinnen und Netzwerker Konzepte und Instrumente zur Umsetzung von Entwicklungsthemen an den Schulen kennen und besprechen Beispiele aus der Praxis.

Periodische Netzwerktreffen dienen als Foren für Austausch und Diskussion unter den Mitgliedern. Über das Netzwerk werden regelmässig Besuche an innovativen Schulen organisiert. Auf der Website des Netzwerks Schulentwicklung werden aktuelle Veranstaltungen angekündigt und im Nachhinein dokumentiert.

Zur Edubs-Seite «Netzwerk Schulentwicklung»

nach oben